Lehre und Forschung

Prof. Andreas Kramer vertritt das Lehrgebiet Produktdesign / CAD im Studiengang Integriertes Design an der Hochschule für Künste-Bremen.

Das Lehrgebiet Produktdesign / CAD begleitet den gesamten Entwicklungsprozesse einer Produktentwicklung von der Aufgabenstellung bis zur Realisierung.

Die Qualität eines Produktes wird an den Praktischen und Produktsprachlichen Funktionen gegenüber den Belastungen die ein Produkt verursacht bewertet. Somit spielen Nachhaltigkeit und ökonomische Aspekte eine ebenso große Rolle wie z.B. formalästhetische Fragestellungen.

Eine Auseinandersetzung mit Naturwissenschaften, Technologie und Materialität sind notwendig um über eine Konzeption hinaus, tatsächlich realisierbare Produkte zu entwickeln. Dazu bedarf es selbstverständlich begleitende Werkzeuge wie z.B. CAD Programme und handwerkliche Fähigkeiten wie z.B. Zeichnen und Modellbau. Eine Neigung zu diesen Faktoren müssen die Studierenden mitbringen.

Lehrveranstaltungen werden in der Regel durch Werkstattleiter/innen in der praktischen Durchführung unterstützt. Besondere Schwerpunkte liegen dabei im manuellen und computergestützten Entwerfen und Produzieren von Modellen, auch mittels digitalen Fertigungstechniken. Sowie in den  Holz-, Metall- und Keramikwerkstätten.

Regelmäßig finden Kooperationsprojekte mit anderen Hochschulen, Instituten und Unternehmen statt, in dennen die Studierenden realistische Praxiserfahrungen sammeln, fachlichen Austausch erfahren und ihre persönlichen Netzwerke erweitern können.

Studierende, die an den aufeinander aufbauenden Lehrveranstaltungen des Lehrgebietes Produktdesign / CAD teilnehmen, sollen in die Lage versetzt werden, selbstständig als Autor/in oder Dienstleistender/de Produktdesigner/in komplexe Dreidimensionale Produkte zu entwickeln.

Masterstudio “Material und Technologie”

Beitrag mD 2/2011, Was spricht für Bremen